Mein Herbstwein: Pinot noir

Pinot noir oder Blauburgunder ist der Inbegriff der Jahreszeit – und passt perfekt zu herbstlichen Gerichten.

Zart wie ein Nebelschleier, würzig wie Moos und Unterholz mit knackiger, satter Frucht – so schmeckt Pinot noir. Er ist nicht nur die Grundlage der grossen roten Burgunder, sondern auch die meistangebaute Rebsorte der Schweiz. In der Deutschschweiz kennt man ihn auch als Blauburgunder.

So oder so: Er bringt nicht nur die Aromen des Herbstes mit sich, er ist auch der beste Begleiter zu saisonalen Gerichten. Martinsgans? Pinot noir. Hirschsteak? Pinot noir. Bauernente? Pinot noir. Nichts schmeckt mir zurzeit besser.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*