Amarone: Top oder Flop?

Am Amarone scheiden sich die Geister. Was halten Sie von diesem Tropfen?

Heute möchte ich eine Blitzumfrage starten: In letzter Zeit habe ich den Eindruck gewonnen, dass kaum etwas bei Gästen besser ankommt als Amarone. Dieser Rotwein aus dem Veneto wird aus angetrockneten Trauben gekeltert, was ihm eine überbordende Süsse und Opulenz verleiht. Gleichzeitig höre ich viele Weinliebhaber über den Amarone unken: Er sei zu schwer und zuckrig und sein Geld – er gehört nicht gerade zu den günstigsten Tropfen – nicht wert. Darum meine Frage: Was ist los mit Amarone? Ist er auf dem auf- oder absteigenden Ast? Lieben Sie ihn oder haben Sie die Nase voll davon? Schreiben Sie mir, ich bin gespannt.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*