Nimm sechs

Eine Flasche ist gut, sechs sind besser.

Ich weiss, es gibt so viele Weine auf der Welt, die es sich zu versuchen lohnt! Und ich bin die Erste, die zum fröhlichen Ausprobieren rät. Doch pausenlos von einer Flasche zur nächsten zu springen hat auch Nachteile.

In meiner Erfahrung lernt man einen Wein erst richtig kennen, wenn man ihn mehrmals getrunken hat. Am besten noch zu verschiedenen Gerichten und Gelegenheiten. Wenn mir ein Tropfen beim ersten Mal gefällt, kaufe ich daher gerne einen Sechserkarton – genau die richtige Menge, um sich nicht zu langweilen und doch etwas in die Tiefe zu gehen. Ganz nebenbei trainiert man damit sein Geschmacksgedächtnis – auf allerschönste Art.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*