Weihnachtsgefühle

Wein und Weihnachtsgefühle, eine gute Kombination. Foto: iStockphoto

Ich finde, mit der Planung des Weihnachtsmenüs kann man gar nicht früh genug anfangen – schon aus Gründen der Vorfreude!

Was darf’s denn dieses Jahr sein: Beef Wellington? Kapaun? Rehmedaillons? Oder sollte ich anders fragen: Bordeaux? Burgund? Piemont? Schweiz? Übersee? Man kann ja den Wein zu den Festtagen passend zum Essen auswählen oder umgekehrt. Wie machen Sie’s? Bei mir ist es mal so, mal so. Letztes Jahr etwa kam ein richtiges Prachtexemplar von Huhn mit Wildpilzen auf den Tisch, und der Pinot musste sich fügen. Im Vorjahr gab der Pauillac dem argentinischen Rind den Takt an. Diese Jahr bin ich noch unentschlossen – aber offen für Ideen!

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*