Der Löffeltrick

Er funktioniert wirklich: der alte Trick, eine angebrochene Schaumweinflasche mithilfe eines Löffels bis zum nächsten Tag zu retten.

Ich finde ja, Leute haben viel zu viele Weingadgets. Thermometer zum Umschnallen um die Flasche, um sicher zu sein, dass der Tropfen die richtige Temperatur hat. Ausgiesser mit eingebauter Belüftungsvorrichtung, damit der Wein genügend Sauerstoff bekommt. Und natürlich Spezialverschlüsse für Schaumweinflaschen, damit sich die Perlage von einem Tag auf den anderen nicht verflüchtigt. Letzteres ist sicher gut gemeint, aber ziemlich sinnlos. Das Einzige, wovor ein Verschluss den Schaumwein schützen kann, ist die Oxidation, also das «Umkippen».

Auf die Bläschen hingegen hat er rein gar keinen Einfluss. Die warten nur so lange, bis der Deckel wieder aufgeht, und schwupp, sind sie weg. Omas Löffeltrick aber – Sie wissen schon, der Tipp einen Metalllöffel in den Flaschenhals zu stecken – kann für die Perlage tatsächlich von Vorteil sein. Und je länger der Löffel, desto besser. Im Film sehen Sie, warum. Aber mal ehrlich: Trinkt man die Flasche nicht am allerbesten aus?

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*