Mit verkorkstem Wein kochen?

Immer wieder lese ich diesen Ratschlag: «Hat der Wein Kork, verwenden Sie ihn einfach zum Kochen.» Warum Sie das auf keinen Fall tun sollten.

Eine Winzersfrau schickte mir einmal ein Probeglas Rotweingelee. Im beiliegenden Briefchen erklärte sie mir, dass sie auf diese Art Weine mit Zapfen verwerte. Wenn Sie mich fragen: keine gute Idee. Zwar ist der Duftstoff, der am Korkschmecker schuld ist, flüchtig. Doch muss man den verdorbenen Wein schon ziemlich lange und hoch erhitzen, damit der Stinker restlos verfliegt. Bei den meisten Rezepten gelingt das nicht – und dann haben Ihre Gäste das zweifelhafte Vergnügen, im Bœuf Bourguignon neben Champignons und Zwiebelchen einen Hauch Zapfen zu erahnen...

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*