Willkommen in meinem Blog!

Schön, dass Sie hier sind! Vielleicht kennen Sie mich von meiner wöchentlichen Weinkolumne in der Coopzeitung? Dieser Blog geht noch ein bisschen weiter: Hier stehen Sie im Mittelpunkt.

Ich werde oft gefragt, wie ich zum Wein kam. Tatsächlich kam der Wein zu mir: in Form von geteilten Flaschen, geselligen Abenden, angeregten Gesprächen und dem ein oder anderen kleinen Kater. Als Journalistin und chronisch neugierige Natur wollte ich bald mehr wissen: Wie kommt die Farbe in den Rotwein? Warum plätschert Schweizer Chasselas so sanft die Kehle hinunter, während einem deutscher Riesling fast die Zähne rauszieht? Ist ein 1000-Franken-Wein wirklich hundert Mal besser als ein 10-Franken-Tropfen? Und wer ist eigentlich dieser Brunello? Eh ich mich versah, war die Leidenschaft zum Beruf geworden.

Ein bisschen Glück kam noch dazu: das Glück, neun Jahre lang als Weinjournalistin in Bordeaux arbeiten und dort an der Wein-Fakultät studieren zu können. Das Glück, drei Jahre als Chefredaktorin das Weinmagazin «Vinum» mitgestalten zu dürfen. Vor allem aber das tägliche Glück, immer wieder engagierte Winzer zu treffen und mit Herzblut gekelterte Weine zu entdecken, die mir meinen Beruf auch nach 20 Jahren nicht langweilig werden lassen. Denn das Spannendste am Wein sind die Geschichten dahinter. Genau solche Geschichten möchte ich in diesem Blog mit Ihnen teilen – und freue mich auf einen regen Austausch. Reden Sie mit, fragen Sie nach, seien Sie neugierig! Mehr Infos über mich sowie den direkten Draht zu mir gibt’s hier.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*